One Piece-RPG Evolution
Sie sind nicht eingeloggt oder registriert!
Um an den epischen Geschichten in diesem Forum mitwirken zu können, müssen sie sich anmelden. Die Anmeldung ist kostenlos das Mitspielen auch. Worauf warten Sie den noch?


-
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Die große One Piece FAQ

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 04.04.11

Die große One Piece FAQ Empty
BeitragThema: Die große One Piece FAQ   Die große One Piece FAQ EmptyMo 4 Apr 2011 - 8:39

Die große One Piece RPG FAQ



Was ist ein RPG?
Ein RPG ist ein Rollenspiel, indem Spieler die Rollen fiktiver Charaktere bzw. Figuren übernehmen und selbst handelnd soziale Situationen bzw. Abenteuer in einer erdachten Welt erleben. Verwendet werden die eigene Fantasie, die Fantasie der Mitspieler und ein Regelwerk, das das Spiel strukturiert und eingrenzt.

Was ist One Piece?

One Piece ist ein Manga, welcher später zu einer TV-Serie wurde. In diesem geht es darum, dass Gold Roger der König der Piraten hingerichtet wurde und somit das große Piratenzeitalter ausbrach. Nach der Hinrichtung begann die Ära der Piraten, weil diese nach Gold Rogers Schatz suchen, welcher auch One Piece genannt wird. Die Piraten müssen viele Meere durchqueren und sich mit Seemonstern, Kopfgeldjägern und der Marine rumschlagen, um an das One Piece zu kommen. Bis zu diesem Zeitpunkt hat noch niemand das One Piece gefunden.


Was ist das One Piece RPG?

Das One Piece RPG ist ein Rollenspiel basierend auf den Ideen der TV-Serie und dem Manga One Piece. Das RPG spielt nicht nach der Zeit oder vor der Zeit von Ruffys Crew, weil es sonst nicht alle Teufelsfrüchte oder einige Waffen geben würde. Es wurde größtenteils nur die Grundideen von One Piece verwendet, um einen eigen Spielverlauf zu entwickeln. Dadurch kann sich jeder Spieler individuell im RPG einleben und er ist nicht an irgendwelche Vorgaben, außer den Grundideen, gebunden.


Die RPG-Spielleitung


Der/Die „ Administrator/in“
Er ist das Oberhaupt des RPG´s und wird von den Moderatoren gewählt. Seine Aufgabe ist die Repräsentation und Leitung des RPG´s.

Der/Die „Administrator Stellvertreter/in“ (Admin Stv./in)
Er übernimmt die Aufgaben des Spielleiters sollte dieser verhindert sein. In Anwesenheit des/der Spielleiters/Spielleiterin bekleidet er/sie den Rang eines Moderators/ Moderatorin.

Der/Die „Moderator/in“ (Mod)
Der zweite Teil der Spielleitung. Die Hauptaufgaben sind größtenteils das Bearbeiten von RPG Bewerbungen, das Beantworten von Fragen und die Organisation verschiedener Bereiche:
 Anmelde-Thread
 Insel-Threads
 Events
 Veröffentlichen von Neuigkeiten
 Teufelsfrucht und Haki Verteilung
 Fragen/Antworten-Thread


Die Fraktionen


Die Marine:
Die Marine auch "Kriegsmacht der Gerechtigkeit" genannt – ist die größte Seestreitmacht der Welt und untersteht der Weltregierung. Ihre Hauptaufgabe ist es, Recht und Ordnung in der Welt aufrecht zu erhalten, was die Jagd auf Piraten und andere Kriminelle mit einschließt. Dazu gehört auch das Aussetzen von Kopfgeldern und verbreiten von Steckbriefen. In einigen, schwerwiegenden Fällen lässt die Marine auch Piraten öffentlich hinrichten, wie es bei Piratenkönig Gold Roger geschah. Außerdem sorgt sie als "Meerespolizei" dafür, dass die Gesetzte der Weltregierung eingehalten werden.
Das Marinehauptquartier befindet sich auf der Insel Marine Ford, auf der Grandline und ist durch den Tarai mit den anderen beiden großen Einrichtungen der Weltregierung, Impel Down und Enies Lobby, verbunden. Von dort aus erhalten alle Marineeinheiten weltweit ihre Befehle und Informationen, direkt dort stationiert sind jedoch nur die besten Elite-Soldaten und die höchsten Offiziere. Aber auch in allen anderen Ozeanen der Welt hat die Marine Außenposten, diese befinden sich allerdings nur in Herrschaftsgebieten der Weltregierung.
Das Symbol der Marine ist eine stilisierte Möwe mit einem horizontalen Schraubenschlüssel, Eiichiro Oda hat es nach eigener Angabe deshalb gewählt, weil Möwen seine Lieblingstiere sind und diese das Meer verkörpern.

  • Mary Joa

Mary Joa trägt den Beinamen "die heilige Stadt", was darauf zurückzuführen ist, dass von hier aus die wichtigsten Entscheidungen getroffen werden. Dies sind unter anderem auch Aktionen der Marine, da die 5 Weisen die Befehlsgewalt über den großadmiral und somit der gesamten Marine besitzen. Die Stadt scheint auch ein Treffpunkt für wichtige Besprechungen zu sein, so wie etwa die Konferenz der Könige oder das Treffen der Samurai mit der Marine. Die Stadt liegt auf dem Kontinent Redline, der die Grandline in zwei Hälften trennt. Die zweite davon wird Neue Welt genannt. Alle Piraten, die in die Neue Welt wollen, müssen and der Redline vorbei. Da es für einen Piraten gefährlich wäre, durch Mary Joa zu gehen, nutzen sie die zweite Möglichkeit um die Redline zu passieren. Dieser wäre die Fischmenscheninsel. Sie liegt unter der Redline, daher müssen die Piraten ihre Schiffe auf dem Sabaody Archipel coaten lassen.


Die Piraten:
Einige Dinge sind unaufhaltsam:
Die Wünsche und Träume eines Mannes, sowie der Lauf der Zeit.
Solange es Männer gibt, die mit all ihrer Kraft nach Freiheit streben, werden diese Dinge überdauern. “

– Der Piratenkönig, Gol D. Roger


Die Gründe, sein geregeltes Leben hinter sich zu lassen und stattdessen ein Leben auf der schiefen Bahn zu beginnen, unterscheiden sich von Pirat zu Pirat. Vor allem die alte Generation der Piraten liebte das Meer und das Abenteuer, die Gewissheit, dass jeder Mitstreiter wie ein Bruder ist, der ohne zu zögern sein Leben opfern würde, um das seines Freundes zu retten. Im Wissen, dass sie einzig auf hoher See, an Deck eines Piratenschiffes glücklich werden würden, ließen viele sogar Frau und Kinder in der fernen Heimat zurück. Der Wille ihre innersten Träume zu erfüllen, trieb sie aufs offene Meer und durch unzählige Abenteuer.
Heutzutage gibt es nur sehr Wenige, die noch an Legenden von damals glauben oder tief versteckte Träume haben, die sie zu erfüllen versuchen. Die meisten Piraten leben im Hier und Jetzt, einzig darauf bedacht, so viel Geld wie möglich anzuhäufen, um so Frauen und Alkohol finanzieren zu können. Um dies zu bekommen, rauben und töten sie ohne Rücksicht und erzeugen damit viel Leid und Schmerz. Moral, Rechtsempfinden und Träume sind für sie Fremdbegriffe und wer an diese glaubt oder gar nach ihnen lebt, wird gnadenlos ausgelacht und als Träumer verspottet.


Die Kopfgeldjäger
Kopfgeldjäger sind Leute, die ihren Lebensunterhalt damit bestreiten, Piraten mit Kopfgeld festzunehmen oder zu töten. Sie sind aber nicht der Marine zugehörig, und darum machen sie es auch nicht für die Gerechtigkeit, sondern nur für das Geld.



Positionen in den Fraktionen


Die Marine

Die große One Piece FAQ Marinerang

Die große One Piece FAQ Marinernge2

Die Piraten

Die klare Nummer 1 in einer Piratenbande ist der Kapitän. Er trifft alle wichtigen Entscheidungen und ist für die Führung der Mannschaft verantwortlich. Seine rechte Hand, der Vize, ist die zweithöchste Autorität auf dem Schiff. Meist sehr intelligent und stark, berät er den Kapitän in wichtigen Angelegenheiten und entlastet ihn, wo er nur kann. Bei besonders großen Banden gibt es so genannte Maats, die als Anführer über eigene Einheiten befehlen und einzig dem Kapitän unterstellt sind. Eine echte Piratenmannschaft verfügt zudem immer über Navigator, Koch, Arzt, Schiffszimmermann, Kanonier und Musiker, jeder, spezialisiert auf sein Handwerk, einzig darauf bedacht, das Team sinnvoll zu ergänzen.


Die Rassen


Fischmenschen
Sie besitzen zwei Arme und zwei Beine, ansonsten aber Ähnlichkeiten oder Fähigkeiten von Fischen. Fischmenschen sind im Vergleich zu normalen Menschen äußerst stark, können extrem gut schwimmen und sind auch größer als gewöhnliche Menschen. Sie können über Wasser so gut wie unter Wasser atmen, denn sie atmen unter Wasser mit Kiemen und über Wasser mit einer Lunge.
Früher wurden sie - unter anderem von den Weltaristokraten - als Sklaven gehalten. Zu dieser Zeit wurden sie noch als Fischrasse klassifiziert. Noch heute werden sie an manchen Orten rassistisch behandelt und an einem normalen Leben gehindert, obwohl sie inzwischen einen Vertrag mit der Weltregierung aushandeln konnten.

Zombies
Zombies sind verstorbene Personen, Tiere oder Gegenstände, denen erneut Leben eingehaucht wurde.

Cyborgs
Cyborgs sind eine Untergruppe der Roboter. Sie sind ein Mischwesen aus einem lebendigem Organismus und einer Maschine. Zumeist werden damit Menschen beschrieben, deren Körper dauerhaft durch künstliche Bauteile ergänzt oder verbessert worden sind. Außerdem basieren sie immer auf einem echten Lebewesen, weil das umzubauende Wesen nur verändert, nicht aber darauf verzichtet werden kann. Diese Veränderung ist allerdings nicht einfach zu vollbringen, denn man muss die Körperfunktionen auf die maschinellen Erweiterungen anpassen, sodass sie nicht durch die Umbauten im Körper gestört werden. Cyborgs dürfen jedoch nicht mit den Androiden verwechselt werden, die vollkommen künstlich geschaffene, menschenähnliche Maschinen sind und keinen lebenden Organismus enthalten.

Menschen
Gewöhnliche Krieger ohne bestimmten Stärken und Schwächen.

Langarmmenschen

Der einzige Unterschied zu normalen Menschen ist, dass sie ein zusätzliches Gelenk in jedem Arm besitzen. Diese sind daher um einiges länger. Mehr ist über Langarm-Menschen nicht bekannt.


Teufelsfrüchte


Die Teufelsfrüchte, auch "Der Schatz der Meere" genannt, verleihen denen, die sie essen, eine einzigartige Fähigkeit. Im japanischen Original lautet ihr Name 悪魔の実 (Akuma no Mi), was ebenfalls nichts anderes als "Frucht des Teufels" oder eben "Teufelsfrucht" bedeutet. Anders als in den meisten Übersetzungen besteht der Name im Japanischen aus einem zweisilbigen Wort, welches wiederholt wird, und dem Zusatz "no Mi" (wie z.B. Gomu Gomu no Mi). In einer FPS sagte Oda, dass er Gerüchte gehört habe, dass es über 100 verschiedene Teufelsfrüchte gäbe.Da diese Früchte in der Welt von One Piece sehr begehrt sind, muss man für eine davon, falls sie überhaupt verkauft werden, ca. 100.000.000 Berry bezahlen.
Besonderheiten und Fähigkeiten von Teufelsfrüchten
Es existiert jede Teufelsfrucht nur einmal auf der Welt und wenn man einen Bissen von einer der Früchte nimmt, verwandelt sich der Rest der Teufelsfrucht in eine ganz gewöhnliche Frucht. Somit können auch keine zwei Menschen ihre Fähigkeiten bekommen. Da Teufelsfrüchte selbst in der Welt von One Piece mysteriös sind, bieten sie auch dort allerhand Stoff für verschiedene Theorien.

Logia
Die Logiafrüchte gelten als die stärksten aller Teufelsfrüchte.
Sie verleihen die Fähigkeit, den eigenen Körper komplett in ein Element zu verwandeln und dieses nach Belieben zu kontrollieren. Dadurch kann der Anwender einer Logiakraft in der Regel allen physischen Angriffen entgehen, indem sein Körper sich an der getroffenen Stelle in sein entsprechendes Element verwandelt. Die bisher einzige Ausnahme bildet die Finsterfrucht. Ihr Besitzer kann andere Logia-Anwender angreifen, ist selbst allerdings nicht in der Lage sich zu verwandeln und Angriffen zu entgehen.

Zoan
Die Zoanfrüchte verleihen die Fähigkeit, den eigenen Körper mutieren zu lassen und so die physikalischen Eigenschaften einer anderen Spezies anzunehmen. Die körperliche Leistungsfähigkeit wird dabei in hohem Maße gesteigert. Je mehr man trainiert, umso mehr wird die körperliche Stärke erhöht. Aus diesem Grund sind Zoankräfte im Nahkampf die stärkste Art. Zoanfrüchte sind bisher die einzige Sorte, die nachweislich durch Dr. Vegapunk auf Gegenstände übertragen werden konnten.

Paramecia
Die Parameciafrüchte (stellen den größten Anteil an allen bekannten Teufelsfrüchten dar, da sie vielfältige Fähigkeiten unter dem Sammelbegriff "übermenschliche Teufelsfrüchte" vereinen.
Die Parameciafrüchte verleihen eine Vielzahl von möglichen Fähigkeiten, die den eigenen Körper oder das Umfeld beeinflussen und verändern. Einige können auch bestimmte Materie erschaffen und verändern. Durch die Vielfältigkeit sind sie im Kampf schwer einzuschätzen und können zum Teil leicht mit den anderen Kategorien verwechselt werden. So erscheinen einige Paramecia- wie Logiafrüchte, allerings mit gewissen Unterschieden. Magellan, der Besitzer der Kräfte der Gift-Frucht, kann zum Beispiel Gift nach Belieben produzieren und sich damit umgeben, sich aber nicht in dieses verwandeln, wie es bei einer Logia der Fall wäre.


Unbestätigte

Die unbestätigten Teufelfrüchte besitzen keinen Namen. Man kann nur spekulieren, welche Kräfte diese Früchte besitzen. Daher werden diese Früchte im RPG verboten sein, da man die Auswirkung diese Früchte schlecht einschätzen kann.
Verbotene und Erlaubte Teufelsfrüchte
Da es in One Piece Früchte gibt die zu stark sind (Over Powered), wurden einige von ihnen verboten, damit der Spielspaß im RPG erhalten bleibt.


• Erlaubte:
Logia-Früchte:
Candy-Frucht
Donner-Frucht
Feuer-Frucht
Flüssigkeits-Frucht
Gefrier-Frucht
Papier-Frucht
Sand-Frucht
Smoke-Frucht
Sumpf-Frucht

Zoan-Früchte:
Bull-Bull-Frucht:
Bison
Giraffe
Elefanten-Frucht:
Hund-Hund-Frucht:
Jackal
Wolf
Katzen-Frucht:
Leopard
Maulwurf-Frucht:
Pferd-Frucht:
Schlangen-Schlangen-Frucht:
Anaconda
King Cobra
Vogel-Vogel-Frucht:
Falke

Paramecia-Früchte:
Alabaster-Frucht
Beeren-Frucht
Bomb-Frucht
Fessel-Frucht
Flora-Frucht
Flüster-Frucht
Geister-Frucht
Hormon-Frucht
Iron-Blade-Frucht
Klapp-Tür-Frucht
Lahm-Frucht
Mini-Frucht
Munch-Munch-Frucht
Nadel-Frucht
Netz-Frucht
Pilz-Frucht
Rad-Frucht
Rost-Frucht
Schaum-Frucht
Scheren-Frucht
Schlaf-Frucht
Schmelz-Frucht
Schwebe-Frucht
Schwuppdich-Frucht
Spiral-Frucht
Stachel-Frucht
Steinschlag-Frucht
Stimmen-Frucht
Totenreich-Frucht
Transen-Frucht
Trenn-Trenn-Frucht
Unsichtbarkeits-Frucht
Wachs-Frucht
Wäsche-Frucht
Wirbelsturm-Frucht
Ziel-Frucht

Verbotene:
 Logia: Finsterfrucht (Yami Yami no Mi) Funkel-Frucht (Pika Pika no Mi) Magma-Frucht (???)
 Zoan: Mensch-Mensch-Frucht: Buddha-Kraft
 Paramecia: Erdbeben-Frucht (Gura Gura no Mi) Gift-Frucht (Doku Doku no Mi) Gum-Gum-Frucht (Gomu Gomu no Mi) Liebes-Frucht (Mero Mero no Mi) Schatten-Frucht (Kage Kage no mi) Tatzen-Frucht (Nikyu Nikyu no Mi)



Haki

Allgemein
Der Begriff Haki bezeichnet eine Art übernatürliche Aura. Jeder Mensch besitzt es, jedoch ist es im Körper des Menschen versiegelt und wird entweder durch einen Schock oder hartes Training hervorgerufen. Zum ersten Mal wird das Haki von Jozu beim Treffen zwischen Shanks und Whitebeard erwähnt, als der Rothaarige die halbe Mannschaft des feindlichen Schiffes kollabieren lässt.
Nur mental extrem starke Personen sind in der Lage, ihre Aura derart auszuprägen, dass sie diese bewusst einsetzen können. Zudem scheint diese Fähigkeit selbst dann schwer kontrollierbar zu sein. Die Anwendungsmöglichkeiten des Haki sind vielseitig und bieten den Anwendern vor allem im Kampf gegen Teufelsfruchtnutzer die passenden Mittel.

Haoushoku
Das Haoushoku ist die seltenste Haki-Art, nur jeder millionste Mensch ist auserwählt, es zu besitzen.
Beim Einsatz strömt der Anwender eine solch intensive Aura aus, das mental Schwächere dieser nicht stand halten können und sogleich mundschäumend kollabieren.
Neben Silvers Rayleigh, Shanks und Boa Hancock, scheint auch Ruffy das Haki eines Tyrannen in sich zu tragen.
Bisher ist er aber nicht in der Lage gewesen, dieses bewusst einzusetzen.
Eigenschaften von Haki

Angriff erahnen (Kenbunshoku)
Eine weitere Anwendung des Haki ist die Fertigkeit, fremde Angriffe bereits vor der Ausführung zu erahnen.
Vor allem in Kämpfen verschafft einem diese Fähigkeit enorme Vorteile. So setzte Boa Sandersonia diese ein, um Ruffys Attacken vorherzusehen. Wie genau dies möglich ist, wurde bisher nicht erklärt, Ruffy vermutet jedoch, dass sie seine Gedanken lesen kann.

Abwehr von Teufelskräften (Bosoushoku)
Die wohl größte Fähigkeit des Haki ist jedoch die Tatsache, dass sie Teufelskräfte von Gegnern unwirksam macht.
So trifft ein mit Haki versetzter Angriff den Körper eines Gegners so, dass dieser der Attacke nicht durch Einsatz seiner Teufelskräfte entgehen kann. Diese Tatsache macht Haki-Nutzer vor allem für die bisher so überlegenen Logianutzer zu ebenbürtigen Gegnern. Die Konzentration von Haki auf Körperteile kann neben Angriffen auch zur Verteidigung genutzt werden, sodass die sonst so gefährlichen Teufelskräfte extrem an Wirkung verlieren.

Stärkung von Fremdgegenständen (Bosoushoku)
Die wohl gebräuchlichste Anwendung des Haki ist die Konzentrierung der Aura in Fremdgegenstände, wodurch diese an ungeheurer Kraft gewinnen. So ist es beispielsweise möglich, Waffen derart zu stärken, dass sogar einfachste Holzpfeile Felsen zerschmettern können. Bei den Kuja, einem im Calm Belt lebendem Stamm von Frauen, gehört ein solches Stärken von Waffen zu den kriegerischen Grundfertigkeiten. Wie auch beim Einsatz in Körperteilen verleiht das Haki Gegenständen zusätzlich Macht im Kampf gegen Teufelsfrucht-Nutzer. Die Waffen schaffen es dank diesem die Teufelsfähigkeit zu übergehen und so direkt den menschlichen Urkörper anzugreifen.



Vielen Dank fürs lesen,
mfg die RPG Spielleitung





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rpg-evo.forumieren.com
 
Die große One Piece FAQ
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece-RPG Evolution :: Regeln und Organisatorisches :: Organisatorisches-
Gehe zu: